Förderprogramm "Lernbrücken"

 

In den letzten beiden Wochen der Sommerferien wird wieder das landesweite Lern- und Förderprogramm „Lernbrücken“ angeboten. Durch die pandemiebedingten

(Teil-)Schulschließungen konnten viele unserer Schülerinnen und Schüler nur von zu Hause lernen und haben Nachholbedarf, um die entstandenen Lernlücken zu schließen.

Das Programm möchte Schülerinnen und Schülern auch in der unterrichtsfreien Zeit die Gelegenheit geben, Unterrichtsstoff nachzuholen, Lerninhalte zu vertiefen und gezielt an Lernschwierigkeiten zu arbeiten. Damit wird den Kindern die Möglichkeit geben, den Anschluss an das kommende Schuljahr 2021/2022 zu verbessern und gut vorbereitet und motiviert in das neue Schuljahr zu starten. Die Teilnahme an der „Lernbrücke“ ist für Ihr Kind kostenfrei.

Die „Lernbrücken“ finden vormittags in den letzten beiden Wochen der Sommerferien (vom 30. August bis 10. September 2021) statt.

Die Lernbrücken werden an einem anderen Schulstandort stattfinden und von anderen Lehrern durchgeführt werden. Sollten Sie Interesse daran haben. Melden Sie sich bitte bis spätestens 14.6. via Email bei uns, wir veranlassen dann die Anmeldung.

 

Unterricht nach den Pfingstferien

 

Nach aktuellem Stand können wir nach den Pfingstferien zum Präsenzunterricht unter Pandemiebedingungen übergehen. Dies bedeutet, die Klassen werden vollständig unterrichtet. Die Masken- sowie Testpflicht bleiben bestehen. 

Ausführliche Informationen finden Sie immer auf der Seite des Kultusministeriums.

 

Ab dem 4.6. finden Sie die aktuell gültigen Stundenpläne auf den Klassenpadlets. Da schon in der ersten Woche nach den Ferien die schriftlichen Prüfungen beginnen, werden sich Vertretungssituationen ergeben, die ebenfalls über das Padlet kommuniziert und den Kinder rechtzeitig mitgeteilt werden. 

 

Die Prüfungsklassen sind in der Regel nur zum Prüfungstermin anwesend, es sei denn, die Klassenlehrer haben dies anders vereinbart (z.B. für zusätzliche Prüfungsvorbereitung). Auch hierzu bitte immer die Klassenpadlets beachten.

Sollten wir im Laufe der Ferien neue Informationen erhalten, werden wir diese umgehend an Sie weiterleiten.

 

 

Erinnerung an den Masern-Impfschutz-Nachweis

 

 

Auch wenn im Moment die Corona-Pandemie sowie die damit verbundenen Impfungen im Fokus stehen, möchten wir daran erinnern, dass der Masern-Impfschutz Ihres Kindes nachgewiesen sein muss. Die Frist hierfür wurde aktuell von Juli 2021 auf Dezember 2021 verlängert. Sollte ihr Kind noch nicht geimpft sein, bitten wir höflichst darum, dies zeitnah nachzuholen. Sie können den Impfpass persönlich vorlegen oder uns in Kopie oder als Email zukommen lassen. Kinder, die bis vor den Weihnachtsferien keinen Impfschutz nachgewiesen haben, müssen von uns dem Gesundheitsamt gemeldet werden. 

 

 

 

 

Rauchen? Nein danke!

 

7. Klasse besucht die Online-Show

 

 

 

 

Wie jedes Jahr, stand auch in diesem für die 7.- Klässler der Besuch der Präventionsversanstaltung "Ohne Kippe" der Thoraxklinik in HD-Rohrbach an. Pandemiebedingt musst der Ausflug dorthin natürlich entfallen, was die Verantwortlichen aber nicht davon abhielt, die Show als digitale Veranstaltung anzubieten. Somit loggte sich die Klasse am 25.3. über ihr Klassenpadlet von zu Hause aus in die Veranstaltung ein. Auch einige Eltern waren mit an Bord und waren begeistert. Wir bedanken uns ganz herzlich beim Team von "Ohne Kippe", dass sie diese tolle Veranstaltung auf diesem Wege möglich gemacht haben!

Wer mehr wissen möchte, kann sich hier über das Projekt informieren.

 

 

© 2008 Friedrich-Ebert-Werkrealschule Sandhausen | Joomla Template by vonfio.de