Veröffentlicht am Montag, 28. Juli 2014 18:55
Geschrieben von Super User

 

Besuch des KZ Natzweiler-Struthof


Im Rahmen des WZG-Unterrichts mit dem Thema "Nationalsozialismus und 2. Weltkrieg" besuchten die Schüler der beiden 9. Klassen das ehemalige KZ Natzweiler-Struthof bei Straßburg. Das Lager liegt auf einer 800m hohen Erhebung der Vogesen, 50 km südlich von Straßburg. Die Nazis errichteten es am 1. Mai 1941. Ungefähr 52.000 Personen aus ganz Europa wurden in das Lager deportiert. 22.000 Menschen kehrten nie zurück. Die Schüler erfuhren, dass Struthof ein Arbeitslager war, in dem die Menschen unter den harten körperlichen Anforderungen, der unzureichenden Ernährung und dem schlechten Zustand der Baracken litten. Unter der Leitung von Professor Hirt von der medizinischen Fakultät Straßburg fanden medizinische Versuche mit Zyanid und Zyankali an den Häftlingen statt.Das Ausmaß der Grausamkeiten wurde den Schülern bei dem Rundgang bewusst. Unter den Gefangenen befanden sich jüdische, polnische und russische Häftlinge, Sinti und Roma sowie politische Gefangene. Im September 1944 wurden die überlebenden Gefangenen auf verlustreiche Todesmärsche in Richtung Dachau geschickt. Im November 1944 wurde das Lager von den Alliierten Truppen
entdeckt ungd aufgelöst. Der als besonders grausam bekannte Lagerkommmandant Josef Kramer wurde bei den Nürnberger Prozessen angeklagt und zum Tode verurteilt.

Christa Ernst, Margit Howard