Verabschiedung der Klassenstufen 9 und 10 an der FEWRS



Am Freitag, 15.07.2016 verabschiedeten wir die Schülerinnen und Schüler unserer neunten und zehnten Klassen. In diesem Schuljahr entschieden wir uns für eine etwas andere Form. Die Feier fand am Vormittag zwischen 11.30 Uhr und 13.00 Uhr statt und neben den Lehrern und einigen Eltern waren diesmal auch alle Kinder und Jugendlichen der Klassen 5 bis 8 eingeladen. Die Schulleiterin Frau Ernst begrüßte die Neunt- und Zehntklässler und gab ihnen  eine Weisheit aus dem Talmud mit auf den Weg. Dann übernahm Frau Rappold für die Neuner. Mit einer lustigen Power-Point-Präsentation ließ sie die letzten Schuljahre Revue passieren. Frau Lenck und Herr Schönhut kommentierten frei nach Wilhelm Busch eine typische Schulwoche der beiden zehnten Klassen. Bevor der Schulsprecher und die Klassensprecher sich mit Dankesworten, Süßigkeiten und Blumen verabschiedeten, stellte Fabio Randazzo wieder einmal sein musikalisches Talent unter Beweis.

 

     

 

Neben den Jugendlichen wurde auch Frau Reimer-Bertsch verabschiedet. Sie hat an unserer Schule jahrzehntelang Englisch und Hauswirtschaft unterrichtet und tritt am 01.08.2016 ihren wohlverdienten Ruhestand an. Die Schulgemeinschaft bedankte sich bei ihr mit einem herzlichen Applaus und einem bunten Blumengruß. Die beiden neunten Klassen schließen ihre Hauptschulzeit mit einer Klassenfahrt nach München ab. Eine große Anzahl der Schülerinnen und Schüler dürfen wir im nächsten Schuljahr als Zehntklässler wieder begrüßen. Denjenigen, die jetzt eine Ausbildung beginnen oder auf eine andere Schule wechseln und unseren beiden zehnten Klassen wünschen wir alles Gute auf ihrem weiteren Lebensweg. Lasst ab und zu mal von euch hören. Wir freuen uns immer, wenn ihr vorbeikommt und erzählt, wie es euch geht!

Allen anderen Schülerinnen und Schülern und ihren Eltern wünschen wir eine erholsame Ferienzeit.

Bis zum nächsten Schuljahr,

Schulleitung und Kollegium der Friedrich-Ebert-WRS

 

Spendenlauf und Aktivwoche 2015


Am 20.7. fand unser 4. Spendenlauf statt. Die Lauftstrecke am Waldfestplatz war bald gut gefüllt und der Startschuss wurde gegeben. Alle Schüler gaben ihr Bestes und erzielten gute Leistungen. An der Lauftstrecke sorgten unsere Lehrer für die nötigen Anfeuerungsrufe und an der Stempelstation sorgte laute Musik für Motivation. Für die nötige Energiezufuhr in Form von Bananen sorgte erneut Obst- und Gemüse Diem, der uns freundlicherweise einen großen Karton spendete. Dafür herzlichen Dank!

Am Ende kam eine Gesamtlaufleistung von 740km zustande, eine Strecke von Sandhausen bis Flensburg! Wir danken schon jetzt allen Spendern, die sich bereit erklärt haben, unseren Förderverein zu unterstützen.

Gesamtsieger bei den Jungs wurde Andrei Susaica aus der Kl. 6 mit 15,84km. Den ersten Platz bei den Mädchen teilten sich Nadine Kradi und Lidia Buhl aus der 8a mit 14,52km. Herzlichen Glückwunsch!

Von Dienstag bis Freitag fand bei strahlendem Sonnenschein unsere Aktivwoche statt. Ob beim Tennisspielen, Reiten, Kochen, Fußballspielen oder beim Ausprobieren verschiedener Freizeitsportarten, ob im Suchtmentorenprojekt oder beim DJ-Projekt im Jugendzentrum: Alle hatten einen riesen Spaß! 

Bilder aus der Aktivwoche und vom Spendenlauf findet man in der Bildergalrie!

Theaterstück "Andorra" von Max Frisch



Am 27.02.2014 besuchte das Unterwegstheater "Forum" aus Wien auf ihrer Gastspielreise auch das Schulzentrum der Friedrich-Ebert-WRS in Sandhausen. Das Gymnasium war herzlich eingeladen, an der Vorstellung teilzunehmen.
Den 9. und der 10. Kl. wurde das allzeit aktuelle Stück "Andorra" vorgestellt. Zu Beginn gab der Regisseur einige erläuternde Erklärungen zu der Bedeutung des Theaterstücks. Mit wenigen Darstellern und nur einigen Requisiten gelang es der Theatertruppe, die Aussage des Werkes von Max Frisch deutlich zu machen. Die Problematik besteht darin, dass Menschen gestern wie heute in allen Teilen der Welt unter Vorurteilen und Fremdenhass leiden müssen.
Im Deutschunterricht der drei Klassen wurde das Theaterstück nachbereitet.

 


Abschlussfeier der Werkrealschulklassen der Friedrich-Ebert-WRS


 

 

 

Das Motto der Abschlussfeier lautete: „Auch Stars müssen einmal gehen“! Auf dem roten Teppich schritten die Zehntklässler auf den „Wall of fame“ zu, unseren dunkelblauen Bühnenvorhang, der mit Sternen geschmückt war, auf denen sich die Namen der Schülerinnen und Schüler befanden.
Nach der Begrüßung der Gäste durch Stephanie Reineck wandten sich die beiden Klassenlehrerinnen Margit Howard und Christa Ernst an ihre Schülerinnen und Schüler. Zuerst gaben sie einen Rückblick auf die gemeinsamen Unternehmungen der letzten vier Jahre, dann verabschiedeten sie sich mit vielen guten Wünschen von ihren Klassen.
Anna Maria Zimmermann und Benjamin Specht sprachen stellvertretend für die Klassen 10a und 10b und gaben dabei manche lustige Anekdote zum Besten.
Das Publikum erfreute sich an der anschließenden Powerpoint-Präsentation, in der die Jugendlichen in verschiedenen Situationen von der fünften Klasse an zu bewundern waren.
Ein Highlight des Abends war das Theaterstück „Casting“, eingeübt von Frau Howard und Herrn Wendelgaß. Schülerinnen und Schüler der siebten bis zehnten Klassen konnten ihr schauspielerisches Können, bzw. ihr Talent unter Beweis stellen.
Anna-Maria Zimmermann und Mark Mlynek bedankten sich mit lustigen Sprüchen und kleinen Präsenten bei den Lehrerinnen und Lehrern für deren Mühen.
Nun folgte der wichtigste Punkt des Abends: die Zeugnisübergabe. Nico Sommerfeld, Marian Steubing und Jannik Uhl wurden dabei für besondere Leistungen geehrt.
Am Ende des Abends stand eine „Oscar-Verleihung“ an alle diejenigen, die das Schulleben auf verschiedenartige Weise bereichert haben.
C.Ernst, M.Howard

Infostand und Kuchenverkauf zum Welt-Aids-Tag


Der jährliche Welt-Aids-Tag am 1.Dezember gab den Anstoß dafür, als Zeichen der Solidarität mit HIV-infizierten und Aids-kranken Menschen, einen Infostand mit Kuchenverkauf zu organisieren.


 


 

Am Mittwoch den 4.12.13 war es dann soweit, einige Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Klassen der Friedrich-Ebert-Werkrealschule organisierten einen Info- und Verkaufsstand in der Aula. Während der ersten und zweiten großen Pause verkauften sie selbstgebackene Kuchen, Cupcakes, Muffins und Brownies. Außerdem boten sie auch Aidsschleifen und Schutzengel-Schlüsselanhänger zum Kauf an. Den Erlös wollen die Schülerinnen und Schüler aufteilen. 75% davon gehen an das Projekt „Peereducator, Verhütungsexperten und Experten in der Aidsprävention“, bei dem immer wieder Schülermentoren von Angelika Staudt ausgebildet werden, die dann ihr Expertenwissen in ihren Schulen und in ihrer Peergroup weitergeben. 25% des Erlöses sollen an das Ludwigshafener Regenbogencafe der Aidshilfe gespendet werden, das die Schülerinnen und Schüler unserer Schule während ihrer Ausbildung zum Peereducator kennenlernten.


Lena Kl.9b, Mirco Kl.10, B. Zachert



© 2008 Friedrich-Ebert-Werkrealschule Sandhausen | Joomla Template by vonfio.de