"Mein mutiger Weg"

Das Mutmacher-Seminar zu Gast an der FEWRS

 

 

 

Am 18.3. durften wir im Rahmen der Berufsorientierung das Team von „MEIN MUTIGER WEG“ bei uns begrüßen. Es unterstützt junge Menschen dabei, ihre Stärken, Talente und Träume zu entdecken. Auch sie glauben, wie wir, daran, dass in jedem ein Potenzial schlummert, das nur darauf wartet, endlich ausgelebt zu werden. Jeder junge Mensch kann Außergewöhnliches erreichen, sobald er weiß, wozu er fähig ist! Mit außergewöhnlichen Übungen, viel Spaß und rhythmischer Musik begleiteten die beiden jungen, dynamischen Seminarleiter Pascal und Patrick die Neunt- und Zehntklässler durch den Vormittag. Im Fokus standen dabei immer die Stärken des Einzelnen und wie man sich ihrer bewusst werden kann. Techniken, die helfen, diese Stärken mit Wünschen und Zielen in Beziehung zu setzen wurden vorgestellt und die Ergebnisse im persönlichen Mutmacher-Workbook festgehalten. Besonders beeindruckend waren für die meisten Zuhörer die anschaulichen Beispiele aus der Biographie der beiden Seminarleiter, welche zum Beispiel mit Kindern in brasilianischen Favelas gearbeitet haben. Sie haben den Schülern deutlich gemacht, wie privilegiert sie sind, in unserem Land so viele Gestaltungsmöglichkeiten im Hinblick auf die eigene berufliche Zukunft zu haben. Als wichtige Ansprechperson war außerdem Herr Laudner, unser Berufsberater von der Agentur für Arbeit, zu Gast, der den Schülern im Anschluss an die Veranstaltung in einer Sprechstunde zur Verfügung stand. Von der Jugendperspektive der SRH war Herr Erlewein anwesend, der unsere Schüler ebenfalls einmal in der Woche in Fragen der Berufswahl berät und begleitet.

 

 

Am Ende waren sich alle einig, dass dies eine klasse Veranstaltung war, die dabei geholfen hat, sich den eigenen Stärken bewusst zu werden und einen klareren Blick auf die eigenen Wünsche und Visionen zu bekommen. Die Begeisterung wurde auch dadurch sichtbar, dass sich die meisten Schüler noch für das 6-monatige Email-Coaching der Mutmacher angemeldet haben. So unterstützt das Team die Schüler auch im Nachhinein noch auf ihrem Weg.

Lächelnd Link zu den "Mutmachern": https://www.mein-mutiger-weg.de/

 

 

 

 

 

In der Weihnachtsbäckerei….

Bevor es pandemiebedingt zur zweiten Schulschließung im Jahr 2020 kam hatten die Schülerinnen und Schüler der siebten Klasse im AES-Unterricht das Vergnügen, ein paar Weihnachtsleckereien zu backen.

Am letzten Schultag in diesem „verrückten“ Jahr 2020 traf man sich mit den Lehrern Frau Stein & Herr Bienert in der Schulküche, um wenigstens noch „etwas Weihnachtliches“ gemeinsam zu machen. Und das Ergebnis konnte sich wirklich sehen lassen. Nicht umsonst heißt es ja so schön: In der Weihnachtsbäckerei, da gibt es viele Leckereien.

Die Schülerinnen und Schüler hielten sich dabei selbstverständlich an die A-H-A-Regel und trotzdem hatten alle gute Laune. Am Ende der Backstunden konnte sich jeder einen Beutel mit frischem Weihnachtsgebäck füllen und natürlich wurde auch gleich das ein oder andere Plätzchen an Ort und Stelle vernascht.

In der Hoffnung, dass man im neuen Jahr die Pandemie in den Griff bekommt, wünschen wir allen einen guten Start ins neue Jahr!


 

 

Aktivwoche der FEWRS vom 22.7.-26.7.2019

 

 

Wie in jedem Jahr startete die Aktivwoche montags mit dem Spendenlauf zugunsten von UNICEF. Bei schönstem Wetter gaben alle ihr Bestes und erreichten teilweise tolle Laufergebnisse. Die meisten Runden liefen Moises aus Klasse 9 als bester Junge sowie Selina aus Klasse 5 als bestes Mädchen. Die Klasse 5 wurde außerdem als laufstärkste Klasse (142km) geehrt, deren Klassensprecher Luan nahm die Medaille entgegen.

 

 

Die Firma Obst und Gemüse Diem spendierte uns stärkende Bananen, so dass die Laufbatterien an der Stempelstation stets aufgeladen werden konnten. Vielen Dank dafür!

Am Dienstag standen dann die Bundesjugendspiele auf dem Programm, bei denen jeder beim Ballweitwurf, Sprint und Weitsprung sein Bestes zeigen konnte. Auch hier konnte Moises aus Klasse 9 zeigen wie sportlich er ist und mit den meisten Punkten der Schule eine Ehrenurkunde erlangen. Weitere Ehrenurkunden erhielten Nicolas aus Kl.8 sowie Muhanad und Weran aus Kl.6..

 

 

Von Mittwoch bis Freitag wurden selbstgewählte Projekte besucht. Angeboten wurden Fußball, Tennis, Powerfrisbee, Speyer sowie eine Verschönerung unseres Schulgartens. Das waren drei tolle Tage, da waren sich alle einig! Zum Abschluss trafen wir uns alle im Amphitheater zu den Ehrungen und der Übergabe der Zeugnisse. Frau Ernst verabschiedete alle Schüler mit den besten Wünschen in die wohlverdienten Ferien.

 

 

Schaut doch auch mal in unsere Bildergalerie!

 

 

 

 

Überraschungsbesuch von „Nikolausboten"

 

 

 

Nicht schlecht staunten die Schülerinnen und Schüler am Freitag, den 4.12.17, als es plötzlich laut an ihre Türe klopfte und fleißige Helfer des Nikolaus ins Klassenzimmer eintraten.

Mit vielen kleinen Päckchen begrüßten die „Nikolausboten“ die Schüler. Die Päckchen waren mit allerlei Leckereien gefüllt waren. Begeistert nahmen die Schülerinnen und Schüler ihre Geschenke in Empfang und versprachen zum Abschied auch im kommenden Jahr wieder schön brav und artig zu sein.

Im Vorfeld war viel zu tun, bis die über 150 Päckchen für alle Schülerinnen und Schüler der Friedrich-Ebert-Werkrealschule gerichtet waren. Ein großer Dank geht dabei an die SMV, die gemeinsam mit ihrem Verbindungslehrer Herr Bienert alle Päckchen gerichtet und die Aktion durchgeführt hatte.    

Bienert

© 2008 Friedrich-Ebert-Werkrealschule Sandhausen | Joomla Template by vonfio.de