Aktivwoche der FEWRS vom 16.7.-20.7.2018

 

Wir bedanken uns zunächst ganz herzlich bei der Firma Obst und Gemüse Diem für die großzügige Obstspende zur Stärkung unserer Läufer am Spendenlauf.

Ebenso bedanken wir uns bei der Heidelberger Hochschulsektion von UNICEF, die den Schülern einen Einblick in ihre Projekte gewährt hat, in die die Hälfte des Erlöses des Spendenlaufs fließen wird.

Auch die tollen Urkunden und Medaillen verdanken wir ihnen.  

 

In diesem Jahr kommen die Schüler der Klasse 7 zu Wort und berichten von der Aktivwoche:

 

In der Aktivwoche an unserer Schule, der Friedrich-Ebert-Werksrealschule, vom 16.07.2018- 20.07.2018 haben wir viele Sachen gemacht.

Am 16.07.2018  hatten wir den Sponsorenlauf  im Wald am Sonnenweg, manche sind sehr viele Runden  gelaufen und manche nicht, aber wir hatten sehr viel Spaß  gehabt.

Am 17.07.2018 hatten wir die Bundes-Jugendspiele auf dem Schulsportplatz, wir machten Weitwurf, Weitsprung und Sprint. Das hat sehr viel Spaß gemacht. Am meisten in den Pausen.

Am 18.07.2018 begann die Projekt-Woche. Ich war im Jugendzentrum, in der Kleegartenstraße 3. Wir trafen uns alle um 8:30 Uhr vor dem Jugendzentrum. Es waren Frau Lenk, Frau Gundt, 7.- Klässler  , 8.- Klässler und 9.- Klässler.  Wir machten T-Shirts mit Stoffmalfarben zum Bemalen oder man druckte sich Bilder oder Sprüche aus und brachte sie auf die T-Shirts. So geht´s:

Man nimmt sich Frischhaltefolie und legte es auf das T-Shirt, dann legte man das Bild so gerade darauf, dass das Bild nach oben zeigte, dann legte man noch einmal Frischhaltefolie oben drauf,  danach legte man Back Papier drüber und  bügelt es. Hinweis: Man darf das T-Shirt nur von Hand waschen,  wenn man was drauf gedruckt hat.

Am 19.07.2018 trafen wir uns wieder im Jugendzentrum, man durfte dann auch noch Taschen machen. Nachdem man fertig war, durfte man spielen (z.B. Billiarde, Tischkicker oder Tischtennis) oder man durfte halt eben reden.

Am 20.07.2018 trafen wir uns erneut beim Jugendzentrum  und hatten nur 1st30 min Zeit gehabt.

Wir durften noch ein bisschen weiter machen danach sollten wir aufräumen. Als wir fertig waren mit dem Aufräumen, haben wir Fotos  mit unseren T-Shirts gemacht, danach sind wir wieder rein gegangen und haben erzählt wie es war, ob es uns gefallen hat usw.. Um 11:00 trafen wir uns in der Schule, da erzählten wir alle unsere Projekte, was wir gemacht haben, wo wir waren , und danach war die Siegerehrung gewesen von dem Sponsorenlauf. Da haben 3-4 Leute eine Medaille und eine Urkunde und einen Gutschein bekommen. Als das fertig war, sollten wir alle mit unseren Klassenlehrern in unseren Klassen gehen, dort wurden unsere Zeugnisse übergeben.

Was mir an der Aktiv Woche  gut gefallen hat war, dass wir die zwei Tage zusammen waren und sehr viel Spaß hatten und die anderen drei Tage waren auch sehr schön gewesen, besonders bei mir, als ich im Jugendzentrum war.

Laura

 

Aktivwoche - Fußball

 

Am Mittwoch bis Freitag war Aktivwoche. Am Montag sind wir erst eine Runde gelaufen und danach haben wir uns gedehnt. Dann haben wir ein Spiel gemacht. Ein Spiel dauerte eine Halbzeit: 20 min. Nach dem Spiel haben wir Elfmeter-König gemacht. Am Dienstag fingen wir an mit dem Spiel ohne zu dehnen. Dann haben wir auch Rugby gespielt. Die Regeln waren, dass man drei Schritte machen kann, nach vorne konnteman nur kicken und nach hinten werfen. Abschließend haben wir Elfmeter-König gespielt

Robert, Kl.7

 

Aktivwoche - Nähen

 

Am 17 Juli 2018 begann die Aktivwoche in unserer Schule. Es gab verschiedene Themen wie Fußball, Kochen rund um den Globus, Nähen und vieles mehr. Ich war im Thema Nähen. Wir haben zuerst klein angefangen mit einem Schlüsselanhänger und danach haben wir am nächsten Tag ein Kissen mit einem Hotelverschluss genäht. Am letzten Tag waren wir alle in der Sporthalle um unser Thema zu präsentieren.

Seymen

 

Kochen

Am 16.07 – 20.07 haben wir in der Aktiv-Woche gekocht. Wir kochten mit Fr. Howard am Montag leckeres Thai-Chicken-Curry. Am Ende der Aktiv-Woche mussten wir eine kleine Präsentation vorführen. Mir persönlich hat das Kochen sehr gut gefallen und jede dieser Speisen war  köstlich.

David

 

Das Heidelberger Schloss

In der Friedrich-Ebert-Werkrealschule startete die Aktivwoche am 16.07.2018 und ging bis zum 20.07.2018. In der Aktivwoche gab es unterschiedliche Aktivitäten (z.B. Kochen, Jugendzentrum, Sport usw…) Meine Gruppe hatte das Heidelberger Schloss. Am Mittwoch waren wir in der Schule und lernten etwas über das Heidelberger Schloss. Am Donnerstag war es soweit: Wir trafen uns alle um 8.30 Uhr am Sandhäuser Rathaus und stiegen in zwei Busse ein. Schließlich gingen wir noch zu Fuß den Berg hoch zum Heidelberger Schloss. Eine nette Frau war da, die mit uns die Führung machte, sie erzählte etwas über das Elisabethen Tor. Der Ehemann von Elisabeth errichtete es als Geschenk zu ihrem Geburtstag. Danach gingen wir noch in verschiedene Räume hinein, die wir noch gar nicht kannten. Wir erfuhren auch die Sage des Rittersprungs, wo der Ritter seinen Sprung aus seinem Schlafzimmer machte. Man kann den Fußabdruck immer noch sehen.  In dem Speisesaal haben wir auch verschiedene Gerüche kennengelernt und was die Leute früher gegessen haben. Danach waren wir auch in geheimen Gängen. Wir waren auch da, wo die Gefangenen früher waren, im Kerker, jetzt leben hier Fledermäuse. Mir hat die Zeit  gut gefallen, und habe wieder was Neues gelernt.

Lucy

 

Die Aktiv-Woche

Die Aktiv-Woche fand am 18.07.-20.07.2018 statt, es gab mehrere Sachen zur Auswahl. Mit mir haben sich zehn Kinder für Tennis entschieden. Es war eigentlich ganz cool, aber es war nichts Besonderes. Ich habe nicht gedacht, dass Tennis so anstrengend sein kann. Was ich sehr cool fand, dass meine Lehrerin jeden Tag frische Brezeln mitgebracht hat. Ich weiß, ist jetzt auch nicht das Coolste, aber das ist ja nicht selbstverständlich. Sie ist eh die beste Lehrerin, die man haben kann.

Julian

 

Das JuZ

Jedes Jahr aufs Neue findet die Aktivwoche statt. Man hat ein großes Angebot an interessanten Projekten. Ich endschied  mich für das Jugendzentrum. Frau Lenck und Jeremy veranstalteten das Ganze. In diesem Jahr durften wir unser eigenes T-Shirt entwerfen. Die ganze Gruppe saß an einem Tisch und jeder überlegte sich einen Entwurf für sein Shirt. Es gab eine reichliche Auswahl an Farben, ich pauste mein überlegtes Motiv ab und malte es mit Stofffarben aus. Manche in der Gruppe bügelten mit Jeremy ihr Motiv mit Hilfe von Frischhaltefohlie auf das T-Shirt, jedoch der Nachteil von dieser Methode ist, dass man sein selbst bemaltes Kleidungsstück nicht waschen kann. Alls alle fertig waren, durften wir noch ein bisschen spielen. Insgesamt hat mir alles sehr viel Spaß gemacht und ich kann das Jugendzentrum nur weiter empfehlen.

Simon                                                                                                                              

                        

Spendenlauf    

Am 16.7.18 war Spendenlauf im Waldfestplatz Sandhausen. Wir spenden das Geld an UNICEF. Es gab Snacks und ausreichende Getränke, damit wir nicht verdursten oder verhungern. Bevor wir joggen konnten, mussten wir Sponsoren suchen die spenden wie viel sie wollen pro Runde (eine Runde 1,3km). UNICEF hatte ein Spiel aufgebaut, wenn man es geschafft hat, hat man Schokolade bekommen und konnte weiter joggen. Mir hat es Spaß gemacht.

Denny


Der SV Sandhausen zu Gast an der FEWRS


 

Am Freitag dem 10.02.2017 besuchten uns wieder einmal Spieler vom SV Sandhausen. Maximilian Jansen und Taner Yalcin, beides Neuzugänge unseres Zweitligisten.  Sie kamen zu den regulären Sportstunden der 6.-9. Klassenstufe und bereicherten den Unterricht in professioneller Hinsicht.

Nach einer persönlichen Vorstellungsrunde der Fußballer, leiteten diese Trainingseinheiten an, die anschließend im Spiel begeistert von den Schülern umgesetzt wurden.

 

Danach wurden Autogrammkarten mit persönlicher Widmung verteilt und es war Zeit für das ein oder andere Foto.

In Kooperation mit dem SV Sandhausen werden immer wieder Spieler

In regelmäßigen Abständen die Schule aufsuchen und den Schülern als sportliches Vorbild dienen.

Von folgenden Spielern wurde die Schule bereits besucht:

-Stefan Kulovits Spielführer

-Andrew Wooten Toptorjäger

-Philipp Kühn 

Insgesamt ist diese Kooperation eine Erfolg versprechende Zusammenarbeit zwischen Schule und Verein. Wir bedanken uns herzlich beim SV und seinen Spielern.

Neuer Bildungsplan in Baden-Württemberg

 

Mit Beginn des Schuljahres 2016/17 trat in Baden-Württemberg der neue Bildungsplan in Kraft.

Er gilt in diesem Schuljahr erstmalig für die Klassen 5 und 6.

Eine Neuerung ist, dass nun bereits in Klasse 7 zwischen den Wahlpflichtfächern Technik und Alltagskultur und Soziales gewählt werden kann. In Klasse 6 wird hierzu ein gesonderter Elternabend erfolgen. Die Einladung folgt.

Hier können Sie sich über die Inhalte und Fächer des neuen Bildungsplans informieren!


Schulevent bei den Adlern Mannheim in der SAP-Arena



Am 18.01.2017 besuchten die beiden 7. Klassen die SAP-Arena in Mannheim.

Nach der Begrüßung durch Mandy Haase, ehemaliger Feldhockeyspielerin und Olympiateilnehmerin 2012 in London, wurden die Schüler zu einer Talkrunde In die Räumlichkeiten der Arena geführt.

Anschließend wurden sie sowohl von Matthias Binder, dem Hauptverantwortlichen der Adler Mannheim, als auch von den beiden Eishockeyspielern Youri Ziffzer Tormann und Jochen Hecht , der einige Jahre als Weltklassespieler in den USA verbrachte, begrüßt. Die Jugendlichen löcherten die Spieler mit Fragen über Ausrüstung, Training und die Karriere eines Profispielers.

Während der Gesprächsrunde erfuhren die Schüler auch viel Wissenswertes über die Räumlichkeiten der Arena, was sie gleich in einem SAP-Arena Quiz verwenden konnten.

Mandy Haase führte, im Rahmen ihrer Tätigkeit im Schul-und Vereinsmarketing bei der AOK Gesundheitskasse, mit den Schülern Koordinationsübungen sowie funktionale Fitnessübungen durch.

Endlich kam es zum spannendsten Teil der Veranstaltung: Dem Trainingsbesuch der Adler Mannheim In der Eishalle auf der Zuschauertribüne. Die Schüler waren begeistert von der Schnelligkeit, der Kombination- sowie der Kooperationsfähigkeit

der Eishockeyspieler.

Danach wurden die beiden Klassen zu einem kostenlosen Mittagessen in der Kantine der Arena eingeladen.

 


Nach dem Essen kam es zur Quizauflösung und zur Preisübergabe an die Schüler.

Dabei bekamen fünf Schüler einen original Adlerschal und alle am Event teilgenommenen Schüler einen Puck mit Autogramm und Spielernummer

Somit war der Ausflug eine für die Jugendlichen interessante Begegnung mit dem Profisport und ein rundum gelungener Tag.

 

 

© 2008 Friedrich-Ebert-Werkrealschule Sandhausen | Joomla Template by vonfio.de